25 jähriges Dienstjubiläum – oder die etwas andere Silberhochzeit!!!

Gerhard Zimmerman für 25 Jahre Bürgermeister in Rettershain geehrt.

Ein gemeinsames Essen des 'alten' Gemeinderates mit Partnern, bildete einen würdigen Rahmen, um Bürgermeister Gerhard Zimmermann zu seinem 25 jährigen Dienstjubiläum zu gratulieren. Thomas Fuchs hatte als erster Beigeordneter dieses 'Überraschungsessen' am 22.06.14 im Genussgarten in Nastätten organisiert.

Humorvoll, kurzweilig und angereichert mit einigen Anekdoten, blickte er in seiner Laudatio auf Zimmermanns bisheriges Leben und Wirken zurück.

Durch alles zog sich der rote Faden, dass Gerhard Zimmermann immer 'etwas bewegen' wollte und dies stets mit vollem Engagement. So im Sport, als erfolgreicher Tischtennis- und Fußballspieler, im Beruf, in dem er bei der Nassauischen Sparkasse eine sehr erfolgreiche Karriere vom 'Lehrling' bis zum Filialleiter machte, der Vereinsarbeit, z.B. als langjähriger erster Vorsitzender des Sportvereins und natürlich in der Gemeinde- und Kommunalpolitik.

Diese wurde spätestens im Jahr 1979 mit der Wahl in den Gemeinderat: "neben seiner Frau Rita und Familie zu seiner 'zweiten' großen Liebe", wie Fuchs sich ausdrückte. "Stets angetrieben von dem Gedanken, in seinem Heimatdorf etwas bewegen zu können, wurde er 1984 mit 34 Jahren  zum Bürgermeister gewählt", fuhr er fort. Dieses Amt hat Gerhard Zimmermann, mit Ausnahme einer Legislaturperiode, in der er sich eine Auszeit gönnte, bis heute inne.

Und in der Tat konnte Gerhard Zimmermann bis heute viel bewegen. Sei es das Vorantreiben des Dorferneuerungskonzepts und der begleitenden Maßnahmen dazu, den Ausbau von Haupt- und Forststraße, die sehr erfolgreiche 750 Jahr Feier, die Modernisierung des Dorfgemeinschaftshauses oder den Ausbau des Baugebietes 'Wickenstücker', um nur 'größeren' Projekte zu nennen, die unter seiner Führung gestemmt wurden.

Seit 2009 befindet sich Gerhard Zimmermann, im 'Unruhestand' den er nun noch intensiver nutzt, um sich für die Weiterentwicklung seiner Heimatgemeinde einzusetzen. Selbst eine niederschmetternde Diagnose, gefolgt von einer schweren Operation, konnte seine Motivation nicht bremsen. Obwohl noch nicht wieder voll genesen, stellte er sich dennoch auch in 2014 zur Wahl und wurde mit überwältigender Mehrheit von 93,5% wieder gewählt.

Thomas Fuchs fügte noch ein persönliches Fazit an: "Beachtenswert ist für mich persönlich, dass er neben "Benzinrechnungen für den Rasentraktor", "Grabsteinsicherungspflicht" und weiteren Banalitäten, ganz zu schweigen von dem Ärger bei Grundstücksangelegenheiten, nie den Blick für das Wesentliche verloren und immer eine Vision vor Augen hat. Dies sucht nach meiner Auffassung seines gleichen und zeigt ganz deutlich, dass Rettershain für Gerhard im wahrsten Sinne des Wortes eine "Herzensangelegenheit" ist und dies, so sehen es auch die Rettershainer, hoffentlich noch lange so bleibt!"

Thomas Fuchs verlas und überreichte daraufhin die Dankesurkunde des Gemeinde- und Städtebundes, schloss mit einem herzlichen Dankeschön für die geleistete Arbeit zum Wohle der Gemeinde Rettershain und dankte ebenso herzlich Rita Zimmermann für die Unterstützung ihres Mannes, in all den Jahren.

Schließlich folgte auch noch ein Geschenk der Gemeinde: Um auch zukünftig Computer-technisch 'auf dem Laufenden' zu sein und mit seinen Enkeln 'mithalten' zu können, überreichte ihm Thomas Fuchs ein "I-Pad". Den hatte sich Gerhard Zimmermann mit den Worten: "sowas muss ich auch haben!!!!" mal gewünscht.

Bei leckerem Dessert und dem ein oder anderen guten Schluck ließ man dann die 'etwas andere Silberhochzeit' gemütlich ausklingen.

Rettershain, im August 2014

Bernd Plies


Das Foto zeigt Thomas Fuchs bei der Gratulation und Übergabe der Urkunde!

 

 

Bauland in Rettershain

 

www.rettershain.de zu Favoriten hinzufügen. Es lohnt sich!
 

Letzte Aktualisierung: 19.08.2014
 

Sie sind der

GOWEBCounter by INLINE

Besucher